Kluge Zitate

Kluge Zitate

Gladur und ich auf der Weide

“Atme”, sagte das Pferd.
“Ich kann nicht”, sage ich.
“Steh auf”, sagte das Pferd.
“Wo soll ich hin”, sage ich.
“Zu Dir”, sagte das Pferd.
“Lass los, komm in mir zur Ruhe und atme”.
“Ich weiß nicht, wie das geht”, sage ich.
“Fühle die Erde, streck Dich zum Himmel,
dann öffne die Augen und SEI”, sagte das Pferd.
“Lass uns den Weg gemeinsam gehen”, sagte es.
“Wo du mutlos bist, trage ich Dich.
Wo Du klein bist, bin ich groß.
Erinnere wer wir waren. Sieh wer wir sind.
Lass geschehen, wer wir werden”.
“Wo ist der Weg?” frage ich. “Ich kann nichts sehen”
“Wir gehen doch schon”, sagt das Pferd.
(Andrea Schmidig)

~*~
“Breathe”, said the horse.
“I can not” I said.
“Rise” said the horse.
“Where shall I go” I said.
“To your self” said the horse.
“Let go, find rest with me and breathe”.
“I do not know how to do that” I said.
“Feel the ground, stretch to the skies,
then open your eyes and BE” said the horse.
“Let us walk this road together” it said.
“When you lose all courage, I will carry you.
Where you are small, I am big.
Remember who we were. See who we are.
Allow what we are going to become”
“Where is the way?” I ask. “I can’t see it”
“But we are already walking it” said the horse.
(Andrea Schmidig)

Kommentare sind geschlossen.