Durchsuchen nach
Kategorie: plants

Frühling auf dem Balkon

Frühling auf dem Balkon

Lebt zum Glück doch noch, der Roseneibisch.
Roseneibisch

Und davon habe ich gerade zwei in den Pflanztrog gesetzt, die werden sich hoffentlich in der Mitte schön wohlfühlen und ordentlich blühen.
Petunien

Und nun gehts erstmal wieder zum Ausruhen aufs Sofa. Blöde Erkältung…

Frühling auf dem Balkon

Frühling auf dem Balkon

Der eine oder andere mag sie schon vermissen, meine obligatorischen Blumen-Posts. Sie sind auch zu Gunsten der Pferde etwas zurückgestellt gewesen, aber das heißt nicht, dass ich nicht ohne Blumen drinnen oder draußen leben könnte. *g*
Deshalb nun hier die volle Dröhnung Balkon-Frühling:
Gemischter Blumenkasten 1

Gemischter Blumenkasten groß

Die Blüten der Narzisse “Bridal Crown”:
Blüten der Narzisse Bridal Crown

Blaue Hortensie im Wachstum

Die Blütenanlagen der Hortensie:
Blütenanlagen Blaue Hortensie

English Summary:
Some people might have missed my flower-posts, because recently here was a lot of horsing around. So here, just for you, enjoy the outbreak of spring on my balcony and see my mixed flowerboxes and the beginnings of hydrangea flowerings.
More shall follow as the plants continue to develope and I work more on the balcony.

Erbsen auf der Schnur!

Erbsen auf der Schnur!

Oder…guckt mal mein neues abgefahrenes Grünzeug an! 😀
Erbsenpflanze

Erbsenpflanze

Erbsenpflanze, Detail der Knubbel

Da haben meine Orchis ja nun intetessante Gesellschaft. Die Pflanze gabs heute als Geschenk von meinen Eltern. Es ist eine “Erbse auf der Schnur”, ein Kreuzkraut oder auch Senecio rowleyanus für alle die es lieber genau wissen möchten. Total faszinierend, ich hoffe, sie lebt sich hier gut ein.


English Version:

Peas on the line! (Online Peas? Interwebz?! *g*)
This cool plant has been a pressie from my parents today. The German nickname for it is indeed “Peas on the line”, because that is what it looks like. The botanical name is Senecio rowleyanus. What an awesomely fascinating plant! I hope it really likes it here.

Grünzeug-Update *g*

Grünzeug-Update *g*

Die Orchideen sind alle brav, zwei ziehen trotz Lichtmangel eisern eine Blüte durch, zwei setzen dazu an und der Rest wuchert trotz kalter Nächte (oder vielleicht wegen dieser) sehr unbekümmert vor sich hin. Ein Gutes haben die undichten Fenster natürlich- egal wie man heizt, die Luftfeuchte fällt niemals unter 47%. *g* Das finden die Pflänzlis natürlich super.
Hier mal ein paar Bilder von den “normalen” Pflanzen.

Ich glaub ich werd nicht mehr- der Zwerg versucht sich an Knospenbildung!
Weihnachtskaktus-Ableger

Mein Croton hats nicht gepackt, er hatte Stammfäule (natürlich hab ich geguckt warum der abnibbelt bevor er wegkam)- und das hier ist sein “Ersatz”:
Anthurium
Blätter wie ein Monster (=Fensterblatt), Ansprüche wie eine Phalaenopsis, maximale Höhe von 1m und knallrote “Blüten” (Hochblätter).
Diesmal habe ich vor dem Kauf (ja, geht doch) die entsprechenden “Wie pflege ich ein…” Seiten gelesen. Dort fand ich den Hinweis, dass diese Pflanze sich auch in Orchideen-Substrat wohlfühlt- und deshalb wurde sie von mir umgehend von Erde befreit und in Rinde gesetzt. Nun bin ich mal gespannt, gut bewurzelt ist sie, damit müsste sie auch solche Wechsel hinbekommen.

Und vielleicht kann mal jemand der Grünlilie mitteilen, dass das ein Wohnzimmer und nicht ihr persönliches Gewächshaus ist? Sie wird immer größer…
Grünlilie

English Version:
Plant update!
The orchids are all being nice, two are ignoring the lack of light and bloom, two more are attempting to do so and the rest is growing happily- despite the cold nights. (Or maybe because of them, they like the difference between day and night)And of course there is one good thing about the drafty windows- the humidity never drops below 47%, no matter how much I crank up the heating. The plants sure love that. *g*
And above some pictures of some of my “normal” plants.

The mini offshoot of Mum’s little Christmas-Cactus is attempting to flower! See its tiny, tiny buds! *all excited*
The Croton did not make it, before doing away with it, I examined the reason for its failing health- the trunk was rotting inside out.
I “replaced” it with an Anthurium which, after studying some websites, sounded ideal as a live in. It’s leaves look like those of a Monstera, but it does not grow nowhere as tall, it has demands similar to a Phalaenopsis and likes orchid substrate, so I repotted it into bark ASAP. Since it has many good roots, it should not sulk too much about it…
And someone please tell my Clorophytum that this is a livingroom for everybody and not just for itself? It grows and grows. o.O

Balkon-Update

Balkon-Update

So, die Pflanzen draußen bekommen auch mal wieder ein Update.
Finally, an update for my outdoor plants as well.

Canna:
Canna

Hortensie und Dipladenia:
Hydrangea and Dipladenia

Die Dipladenia ist wirklich fröhlich am wachsen. Als das Spaliergitter neu war, sah der Fortschritt nach einer Woche so aus:
Dipladenia climbing

Und nochmal eine Woche später:
Dipladenia climbing
The dipladenia is a real fast grower- the first piccie above with the climbing help was one week after I installed it. And the one below another week later.

Auf dem Balkon

Auf dem Balkon

…wuchert es fröhlich vor sich hin, auch wenn die Pflanzen nicht so weit sind wie im letzten Jahr, es ist einfach zu kühl.
Hier ein paar Impressionen:
Apfelbaum
Der kleine Apfelbaum

Canna
Die Canna.

Hortensie und Dipladenia
Hortensie und Dipladenia

Dipladenia
Das Spalier, das ich für die Dipladenia gekauft habe.

Some pictures from the balcony. The plants are growing happily, but they could do better, the cool temperatures hinder them a little this year.

Mini-Steingarten

Mini-Steingarten

Man nehme einen Dachziegel (ganz lieben Dank an Norbert!!)
Dachziegel

ein paar Pflanzen (Sempervivum)
Sempervivum

etwas Kies und das sowieso reichlich wuchernde Kissenmoos, packe alles hübsch zusammen und, tadaaa! Der Mini-Steingarten ist fertig:
Garten im Dachziegel

Das Gärtchen steht nun in meinem Küchenfenster:
Küchenfensterbank mit Grasnelken und Steingarten

Pick one rooftile (big thanks to Norbert!), some suitable plants (Sempervivum in this case), a handful of gravel and the richly growing moss (grrhh) and mix it all together. *g* Of course in a way that pleases the eye. And tadaa! An instant miniature stone garden.
The tile was then placed in my kitchenwindow and I hope the plants do not grow too fast. *g*

Auf dem Balkon

Auf dem Balkon

Grünt und blüht es. Hier sind aktuelle Bilder.
Die Zuckerhut-Fichte wird jedes Jahr breiter:
Zuckerhut-Fichte

Der kleine Apfelbaum hat ziemlich große Blätter:
Apfelbaum

Die Glockenblumen sind richtig buschig geworden:
Glockenblume

Die Steinheide wächst und wächst:
Steinheide

Die Grasnelken stehen immer noch in den Startlöchern:
Grasnelken

Die Dalien sind wie erwartet nicht alt geworden – ihr Ersatz wird mich aber länger begeistern, Bornholm-Margueriten.
Bornholms

Die Hortensie treibt inzwischen auch kräftig neu:
Hortensie

Und das hier ist meine neueste Errungenschaft, eine Dipladenia (Mandevilla)”Sundaville Red” – die Kamera fängt das Rot nicht richtig ein, die ist wirklich Dunkelrot.
Photobucket

Photobucket
Die Planze ist nicht frostfest und darf deshalb erst nach den Eisheiligen raus. (Überwintern als Zimmerpflanze, temperiert-warm, also kein Problem)

So- noch eine Pflanze mehr? Nöööö! Zu dieser Pflanze kam es folgendermaßen:
Heute morgen hab ich ganz ganz vorsichtig mal in den Canna-Töpfen nach dem rechten gesehen, weil ich nicht nur neugierig war, sondern auch das unbestimmte Gefühl hatte, das da was nicht stimmt. Gut das ich das gemacht habe.
Das größere Rhizom hat tatsächlich ausgetrieben, aber die Erde oben drauf hat sich verdichtet und der Trieb kam nicht vorwärts und hat schon angefangen im Bogen wieder nach unten zu wachsen. Da habe ich also die Erde gelockert und den Trieb sachte neu ausgerichtet. Der wird dann demnächst rauskommen. *freu*
Im anderen Topf ist gar nichts passiert- naja, bis auf die Tatsache das das zweite Rhizom vor sich hingegammelt hat- es war offensichtlich tot. Ich hatte es also entsorgt und dann den freien Topf rausgeräumt.
Eigentlich wollte ich dafür dann ein paar Petunien kaufen, aber aber als ich am Blumenladen war und diese riesigen roten Blüten gesehen habe, wars um mich geschehen. Immerhin hab ich mich vorher ja noch nach den Kulturbedingungen erkundigt, so dass dieses Prachtstück hier eine realistische Chance hat sich wohlzufühlen.
Da die neue Pflanze gar keinen Frost mag, kann ich sie noch ein paar Wochen drinnen halten und bestaunen, da sie auch als Zimmerpflanze geeignet ist, macht ihr das gar nichts aus.

Die Canna-Ausgrabung hat mal wieder gezeigt, das man immer auf sein Bauchgefühl hören soll, besonders was Pflanzen angeht. Ich hab jedenfalls beschlossen, Kulturanleitungen nur noch als Orientierung zu nehmen und die Pflanzen nach Gefühl zu pflegen- die die ich so behandelt habe, sind alle fit and gut gewachsen. Dagegen habe ich mit Hilfe von klugen Anleitungen aus Büchern, die ich entgegen meiner Ahnung wörtlich befolgte, schon einige Pflänzchen um die Ecke gebracht.

English Summary:
Above you see the progress of all the inhabitants on my balcony, growing everywhere there, too.
The last plant featured there is my newest one, I found it today. It is a Dipladenia(=Mandevilla) “Sundaville Red” and simply awesome. I barely dared to ask about it, but it is not difficult at all and can even live as a true indoor plant, even if it prefers the summer outdoors. Thanks to that, getting it over the winter is not a problem, because it will not mind the normal room temperature.
So, is that yet another plant? No, it is a replacement.
This morning I felt I really should check inside the Canna-pots if anything was happening and so I very, very carefully dug into them with my fingers, pausing whenever I felt something through the gloves. In one pot, there was growing activity, hooray! But had I not looked, it would have turned into a big fail- the soil on top was too compact and the new shoot was not getting through and attempting a fatal U-turn. I loosend up the soil and gently straightened the shoot and am now very optimistic to see it peek out, soon.
In the other pot, there was nothing alive. The Rhizome in there was obviously dead and even already starting to decompose. I removed it, put the empty pot out and decided that I would plant some Petunias in there. But when I came to the flowershop and saw that table with those red beauties (they had some in white, too), I was totally in “want-take-have” mode, LOL!! I barely dared asking about how to keep it, sure I would be disappointed, but to my great delight chances are good that it will like it here.

The Canna episode shows, how important it is to listen to your gut-feeling especially when dealing with living things like plants. I have killed plants by following how-tos to the letter and against my personal opinion, while those plants who are in some cases unconventionally kept and spoiled here all grow well. So much for that.

Das Canna-Projekt – 1

Das Canna-Projekt – 1

Heute habe ich meine Canna-Rhizome bekommen. Sie hatten eine ruppige Reise wie es scheint. Und der tolle Hermes-Fahrer hatte den Karton in den für alle Welt zugänglichen Briefkasten gestopft. Das nennt sich dann zugestellt…naja, Hermes halt, ist man bei denen ja schon gewohnt. (Hätte ich vorher gesehen das der Versand über die geht, hätte ich da nichts bestellt.)
So sah das Päckchen aus:
Photobucket

Zum Glück sind die Rhizome recht kompakt, da war jedenfalls nichts gebrochen oder so… Leider hab ich nur ein Bild von vor dem Auspacken, weil ich danach Erde an den Handschuhen hatte und so die Kamera nicht mehr halten konnte.
Photobucket
Sie sahen ungefähr so aus, nur viel erdiger und ohne Austrieb:
http://green-24.de/forum/files/thumbs/t_rhizome_127.jpg

Da beide recht klein sind und das eine irgendwie ein bisschen mickerig aussah, habe ich sie nun erstmal beide zusammen in den großen Topf gepflanzt. Sollten sie da explodieren, kann ich sie ja immer noch trennen. Wuchshöhe ist übrigens mit 1m angegeben, was perfekt für den Balkon wäre.

Da sind sie nun drin, die Schildchen markieren die Seiten auf denen ich die Knollen vergraben habe. Das gelbe Klebeschild ist da drin, damit eventuelle Trauermücken nicht weit kommen.
Photobucket
Jetzt bin ich mal gespannt ob da was austreibt. Bis nach den Eisheiligen (11.5.-15.5.) bleibt der Topf drinnen, danach können sie dann raus.

The Canna-Project – 1

Today, my Canna rhizomes arrived. Judging from the state of their packaging, they had a rough ride. The “awesome” delivery guy of Hermes had stuffed the box into the public letter box, where everybody could have picked it up again.But I am not surprised, I was kind of expecting bad service, I never had one single pleasant shipping experience with them – and had I seen that the shop uses them, I wouldn’t have ordered there.
The first picture shows the state the parcel was in upon me finding it. Luckily, the rhizomes seem to be sturdy, there were no breaks or palpable damages to them.

Because I was carried away by eagerness, I just have the view of them on image two and forgot to take one out of the foil. They looked roughly like these: http://green-24.de/forum/files/thumbs/t_rhizome_127.jpg Just that mine were less “clean” and had no growing activity, yet.
Since they are both pretty small, I put them into one big Pot together, in case of them exploding, I still can seperate them later. *g* So now they sit in their pot (image 3), the little signs marking the sides where I have buried the rhizomes and the yellow thing in the middle is a sticky one, to catch any possible Sciaridae before they can get into my plants. The huge pot has to be indoors until after the Eisheiligen (frosty nights in the middle of May) afterall, or any tender sproutings would freeze to death outdoors.
And now comes the most exciting part- will they sprout or not?

Frohe Ostern, Würmer und Pflanzen *g*

Frohe Ostern, Würmer und Pflanzen *g*

Erstmal Frohe Ostern!
Photobucket
Diese (kleine) Orchidee habe ich auf dem Wochenmarkt (!) gefunden und sie als Ersatz für meine dahingeschiedenen gelben Hybriden mitgenommen (eine hat noch eine 1% Chance zu überleben). Ich liebe die runde Form der Blüte.

Dann liebe ich es jedes Frühjahr wieder die Frau vom Blumenladen zu zitieren, die sagte, man könne die Steinheide nicht im Topf auf dem Balkon halten.
Kann man doch! *g*
Photobucket

Photobucket

Ich versuche nun von dieser Pflanze einen Steckling zu ziehen, dann hätte ich wieder zwei und der Ableger kommt von einer Pflanze die bewiesen hat, dass sie überlebenstauglich ist.

Und Würmer…gestern bei meinen Eltern wieder ausgegraben- kennt die noch jemand, die waren in den 1980iger Jahren der Hit.
Photobucket

Die Form an sich gibts sogar noch zu kaufen, allerdings anscheinend nicht mehr die Farbenvielfalt von früher: Würmchen-Link

Happy Easter, worms and plants *g*

First of all, Happy Easter!

This (small) orchid I found on the market-place(!) amongst the gardenplants and had to bring it home as a replacement for my deceased/dying yellow hybrids. I love the round shape of its flowers. It’s compact size is also very appealing.

Then, every year in spring the same procedure, I quote that flowershop-lady who said that the stoneheather can not thrive in a pot on a balcony.
Yes, it does, LOL!!
I am now trying to raise an offspring of it, so I could have two of those again, as they make formidable shade in the window they are standing in.

And worms! Those three were unearthed (amongst other things) yesterday at my parent’s place. Does anybody else know them, still? They were such a hit amongst us kiddos in the 80ies.
The worm-form has survived until today, I see, just the many colours did not: worm-link

Growing

Growing

The more sun they get, the more growing takes place amongst the plants.
Indoors, the Miltoniopsis really managed to open all blossoms, hooray!
Photobucket

And outdoors, I have a new lavender:
Photobucket

And my little Apple-tree starts to grow, whee!!
I got it for my birthday from my parents and it looked like this, when it arrived:
Photobucket
Just a stick in a pot (here pictured with protection against the cold nights).

Now the “stick” has proven that there is life in it:
Photobucket

Photobucket

Spring!

Spring!

Because it will take a while, yet, until this one rises in splendour again:
Photobucket

I got myself some pocket spring. Two of this variation:
Photobucket

And one of those:
Photobucket

Now spring can come!

The blossom is open!!!

The blossom is open!!!

Last night, I thought the budding dendrobium looked different. I took it out and yes, something is happening:
Photobucket

Photobucket

When I came home from work today, I was rewarded with a very pretty miniature blossom. Compared to what the plant produced before it fell ill, these may mislead to think that this is miniature variation.*g*
Photobucket

Photobucket
Sorry for the bad quality, but isn’t it awesome?

Snowrose

Snowrose

One of the prettiest poisonous plants that I know is the Snowrose / Christmas Rose (Helleborus niger). That it blooms when everythingelse seems dead and or resting, has ever fascinated me. After reading up on it, I saw that I have the means to keep one happy, so I can grace my window now with one, too. Outdoors, of course, where such plants belong. In spring, I will get it a nice large pot for it to permanently live in.
Photobucket

Photobucket

>New substrate…

>New substrate…

>…hopefully on time, theirs was totally inappropriate and the smaller one had already two rotting roots. 🙁
Preparation for pot removal or: plants getting spoiled in hand-warm water:
Photobucket

Photobucket

I took no piccies of the actual removal and the nekkid roots (even if this was interesting) because my hands (with gloves) were too gooey to touch the camera.

And here they are, back in their pots and hopefully not cross with me:
Photobucket

Photobucket

Now I really want to get to my Dendobrium, too, but that one can’t be moved while being in bloom…hope it makes it until it is done blossoming.

>The wonderful world of orchids and some links

>The wonderful world of orchids and some links

>With delight I am noticing that one can apparently spend as much time and money on orchids as one can on Bonsai trees, LOL!! Both have tons of more or less necessary “accessory” to buy. No worries, I do not plan to, I will just look for a nice little book and I already fell for orchid-clips. This looks much better than the black tape that held them up before:
Photobucket
And see, on the second “branch”, the first flower is going to open now. *excited*

I have added more links to the blog, too, see to the left in the menue. Kinda the essentials to help my plants survive with me and to make my life happier. *g*